• KÜS Prüfstelle Bochum

    Gahlensche Str. 97, 44809 Bochum
    Tel.: 0234 - 57 05 57
  • KÜS Prüfstelle Bochum

    Hauptuntersuchungen, Abgasuntersuchungen und viele weitere Dienstleistungen ohne Termine.
  • Öffnungszeiten

    Mo. - Mi.: 9:00 - 17:00 | Do.: 9:00 - 19:00
    Fr. 8:00 - 15:00 | 1. & 3. Sa.: 10:00 - 14.00
  • 1
  • 2
  • 3

Neues aus der Autowelt gesamt

KÜS - Neues aus der Autowelt

Aktuelle Meldungen aus der Autowelt zusammengestellt von der KÜS-Redaktion.
  • Leser fragen - Experten antworten: Privates Carsharing
    Frage: Mein Auto steht die meiste Zeit ungenutzt herum. Damit sich die Leasingraten etwas refinanzieren, möchte ich es für das private Carsharing anmelden. Aber ist das Auto dann überhaupt noch versichert? ...
  • Porsche: Schnellere Lade-Technologie für Elektroautos
    Die Ladezeit von Elektrofahrzeugen so kurz halten wie das Betanken mit Kraftstoff. Das soll - zumindest unter bestimmten Bedingungen - möglich sein, verspricht Porsche - als Zwischenergebnis des Forschungsprojektes „FastCharge“, an dem der Sportwagenhersteller beteiligt ist. ...
  • Chery: Europa-Start für 2020 angekündigt
    Auf der IAA 2017 stellte der chinesische Hersteller Chery seine Marke Exeed in Form einer SUV-Studie vor. Inzwischen hat man mit dem Bau eines europäischen Designcenters im hessischen Raunheim begonnen und dort auch eine Dependance installiert. Die ist zwar noch klein, soll aber zeigen: Wir meinen es ernst mit unseren Europa-Plänen. Eigentlich müsste Chery die eigene Kompetenz als Autohersteller gar nicht mehr beweisen, ist man doch in China etabliert und spielt in Märkten wie Russland, Indien und auch Südamerika eine relevante Rolle. Nur ins globale Bewusstsein ist man als Autohersteller bislang nicht vorgedrungen. Dazu fehlt ein Auftritt in den USA und nicht zuletzt in Europa. ...
  • Fiat Talento Sportivo Shuttle: Kleinbus - extra sportlich
    Mit sportlichem Exterieur und vielfach wandelbarem Innenraum wirbt der Fiat Talento in der neuen Version "Sportivo Shuttle" um Kunden. Entwickelt wurde der Siebensitzer in Zusammenarbeit mit Irmscher. Zur Wahl stehen für den ab sofort bestellbaren Van vier Varianten zu Preisen ab 46.070 Euro brutto (netto 54.823,30 Euro. ...
  • Mitsubishi Eclipse Cross: Ein Diesel zum neuen Modelljahr
    Ab März 2019 stellt Mitsubishi für den Eclipse Cross erstmals einen Selbstzünder bereit. Der 2,2-Liter DI-D leistet 109 kW (148 PS) und wird serienmäßig mit Achtgang-Automatik und Allradantrieb ausgerüstet. Mindestens 31.590 Euro kostet das Crossover-Modell mit der neuen Motor-Getriebe-Kombination. Unverändert weiterhin angeboten wird der bekannte 1,5-Liter-Turbo-Benziner mit 120 kW (163 PS), der mit Front- und Allradantrieb zu haben ist.
  • Pininfarina: Supersportwagen kurz vor Serienreife
    Als erstes komplett selbst entwickeltes Auto der traditionsreichen Designschmiede Pininfarina feiert der Supersportwagen Battista auf dem Genfer Salon 2019 Premiere. Das nach dem 1966 verstorbenen Firmengründer benannte Elektro-Coupé soll das leistungsstärkste und schnellste italienische Auto aller Zeiten sein. Die Motorleistung gibt das Unternehmen mit 1.416 kW/1.926 PS an, die Höchstgeschwindigkeit soll jenseits von 400 km/h liegen. Als Reichweite werden knapp 500 Kilometer genannt. Den Auslieferungsstart des Hypercars planen die Italiener für 2020, maximal 150 Exemplare zum Preis von rund zwei Millionen Euro sollen gebaut werden. ...
  • Kia Optima: Als Plug-In-Hybrid nun förderfähig
    Kia hat den Optima Plug-In-Hybrid überarbeitet. Sein Antriebsstrang mit einer Systemleistung von 151 kW/205 PS ist nun nach dem realitätsnäheren WLTP-Zyklus genormt und schafft es daher auf die Liste der förderfähigen Fahrzeuge für die Umweltprämie des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die Limousine kann 54 Kilometer rein elektrisch fahren, der Sportswagon 62. Das BAFA schreibt für die Förderung unter anderem mindestens 40 Kilometer rein elektrische Reichweite vor. ...
  • Weihnachtsbaum: Tipps zum Transport
    In der Adventszeit ziehen wieder viele Deutsche aus, um sich einen Weihnachtsbaum zu besorgen. Oft landet dieser dann im Pkw-Kofferraum oder auf dem Autodach. Für den Autotransport gibt es strenge Regeln, die es zu beachten gilt. Sonst kann es gefährlich oder auch teuer werden. ...
  • Buchtipp - Loriot: Weihnachten bei Hoppenstedts
    "Zicke, zacke..." - das dritte Wort verschweigen wir höflich. Aber Sie werden's eh auch so kennen. Genau so wie das Adventsgedicht mit der unkonventionell agierenden Förstersfrau und den Heinzelmann-Saugblaser. ...
  • Koenigsegg Regera „KNC“: Carbon pur
    Schon ein „normaler“ Koenigsegg Regera ist ein echter Hingucker. Das schwedische Hypercar mit 1.100 kW/1.509 PS und einem maximalen Drehmoment von 2.000 Newtonmeter kann nicht nur in knapp über zehn Sekunden auf Tempo 300 und weiter bis 410 km/h beschleunigen, es sieht auch genau nach diesem Tempo aus. Nun hat der Kleinserienhersteller eines der 80 (natürlich bereits ausverkauften) Exemplare für den Schweizer Kunden und Koenigsegg-Händler „Carage“ in Luzern in sein hauseigenes „KNC“-Kleid gehüllt, was diesen Regera noch einmal spezieller macht. ...
  • Audi TT: Sondermodell zum 20. Geburtstag
    999 Exemplare legt Audi von einem Sondermodell zum 20. Geburtstag des TT auf. Das Jubiläumsmodell „TT 20 years“ ist auf 999 Exemplare limitiert. In Details zitiert es sogar die noch früher vorgestellte Roadster-Konzeptstudie (Tokyo Motor Show 1995). Sitze, Türverkleidungen und Mitteltunnel-Konsole sind mit Leder bezogen, Lederbänder und Kontrastnähte erinnern an das Showcar aus der Mitte der 90er. Eine Plakette mit der fortlaufenden, einmaligen Nummerierung sowie „TT 20 years“-Badges an Lenkrad und Schaltknauf weisen am Cockpit auf die Sonderrolle des Modells hin. Es wird als Coupé und Roadster angeboten, als Karosserielackierungen gibt es nur zwei Grautöne. Unter der Motorhaube arbeitet immer ein 180 kW (245 PS) starker 45 TFSI quattro. Die Preise für den Audi TT "20 Years" beginnen bei 51.740 Euro.
  • Opel GT X Experimental: Opels Blick in die eigene Zukunft
    Ein Jahr vor dem Jubiläum „120 Jahre Automobilbau bei Opel“ 2019 gibt der deutsche Autobauer einen Blick in die Zukunft des Unternehmens, das seit dem vergangenen Jahr zum französischen PSA-Konzern gehört. Der Wechsel vom US-Riesen General Motors hat dem wohl „deutschesten aller deutschen Autobauer“ neue Chancen eröffnet in Design und Antriebstechnik. Und die ersten wirtschaftlichen Signale, die die Marke mit dem Blitz sendet, erscheinen durchaus ermutigend....
  • Ssang Yong Rexton: Aufwertungen im Modelljahr 2019
    Seit kurzer Zeit erst behauptet sich SsangYong am deutschen Markt. Im neuen Modelljahr wirbt der Rexton mit zahlreichen Aufwertungen um Kunden: Sein 2,2-Liter-Dieselmotor erfüllt jetzt die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Der Lieferumfang aller Modelle wurde um einen automatisch abblendenden Innenspiegel und eine Mittelarmlehne mit integriertem Staufach im Fond erweitert. Je nach Ausstattungslinie gehören ein schlüsselloses Zugangssystem und eine verbesserte (leisere) Belüftung der Vordersitze zum Lieferumfang....
  • Detroit Motor Show: Ab 2020 im Sommer
    Die traditionsreiche Automesse in Detroit zieht ab 2020 in den Sommer um. Nun haben die Organisatoren erstmals den genauen Termin bekanntgegeben: Demnach soll die erste sommerliche North American International Auto Show (NAIAS) vom 13. bis 20. Juni ihre Tore für die Öffentlichkeit öffnen. In der Woche vorher werden bereits unter anderem Journalisten und Fachbesucher eingelassen. Bislang fand die NAIAS traditionell im Januar statt, in der Regel begleitet von Schnee und Kälte. Nicht geändert wird der Austragungsort; bis mindestens 2026 soll die Messe wie gewohnt im Cobo Center stattfinden....
  • Mia Electric: Zweite Chance für Micro-Van
    Einer der E-Auto-Pioniere in Europa war die Mia Electric, ein Kunststoff-Van, der trotz seiner besonders kompakten Außenabmessungen einen alltagstauglichen Innenraum bot. Doch nach nur wenigen Jahren kam 2015 das endgültige Aus für den rund 800 Kilogramm leichten Stromer. Jetzt plant die Fox Automotive Switzerland für 2019 eine Neuauflage....
  • KÜS Team75 Bernhard: Auch 2019 im ADAC GT Masters
    Das KÜS Team75 Bernhard wird auch 2019 das ADAC GT Masters und damit seine vierte Saison in der „Liga der Supersportwagen“ bestreiten. Die Truppe aus dem pfälzischen Bruchmühlbach-Miesau wird mit zwei brandneuen Porsche 911 GT3 R der jüngsten Generation an den Start gehen. ...
  • Nissan GT-R50 by Italdesign: In 50 Exemplaren aufgelegt
    Der Prototyp geht nahezu unverändert in Serie. Die allerdings ist auf 50 Exemplare begrenzt und hat ihren Preis: Der Nissan GT-R50 by Italdesign ist ab sofort zu Preisen ab 990.000 Euro (zzgl. MwSt.) bestellbar. Der größte Unterschied betrifft die Farbgebung: Der Prototyp war in Grau mit speziellen Akzenten lackiert. Die Käufer eines Serienmodells Kunden legen ihre bevorzugte Farbkombination selbst fest. Je nach Land stehen außerdem verschiedene Interieurfarben und Ausstattungspakete zur Wahl. Allen 50 Exemplaren gemeinsam ist der handgefertigte 3,8-Liter-Sechszylinder mit 530 kW/720 PS. Die Bestellungen laufen via Internet www.GT-R50.nissan. Die Auslieferungen starten 2019 und werden bis 2020 andauern.
  • CD-Tipp - Westernhagen zum 70.
    "Inzwischen sind wir ja alle mehr oder weniger Antiquitäten", sagte er dem ZDF-Morgenmagazin am Donnerstag. Da war sie wieder - die respektlos-ironische Haltung, mit der er auch vor sich selbst sympathischerweise nicht Halt macht: Marius Müller-Westerhagen ist (unglaubliche) 70 geworden. Und seine Einschätzung bezieht sich klar auf seinen Jahrgang, von dem einige - auch er - ihre Karriere mit einer Hamburger WG begannen. Halt, so ganz stimmt das nicht. Als Halbwüchsiger hatte er sich schon als Sprecher verdingt, mit "Theo gegen den Rest der Welt" Furore als Schauspieler gemacht. Und doch wird er heute vor allem als Musiker wahrgenommen....
  • KÜS-Interview: Ihre Meinung bitte, Herr Engler!
    Der GT X Experimental reiht sich in die jahrzehntelange Geschichte von Konzeptfahrzeugen bei Opel ein. Was ist die besondere Bedeutung dieses Fahrzeugs?

    Friedhelm Engler: Design aus Deutschland wird manchmal als kalt empfunden. Der GT X Experimental kommt zu einem Zeitpunkt, der nicht besser für die Marke Opel sein könnte. Der Abschied von General Motors und die Neuausrichtung bei PSA im vergangenen Jahr gehen einher mit dem Weg zur Elektro-Mobilität und dem autonomen Fahren. Er beschert den Designern völlig neue gestalterische Freiräume, die es vorher nie gab. ...
  • Buchtipp - Hyland/Wilson: Labyrinthe
    Wer im Advent noch ein wirklich außergewöhnliches Buch zum Verschenken sucht, wird hier fündig.

    Irrgärten und Labyrinthe, in Kirchen, Schlossgärten, denen manchmal das Schloss fehlt, in Marmor gelegt oder aus Hainbuchen, Buchs und Eiben gepflanzt. Wer viel reist, begegnet ihnen immer wieder - kann der Versuchung nicht widerstehen, wenn es erlaubt ist, sie zu betreten. Dass ihre religiöse Bedeutung und ihre geistig reinigende Intention vielfach vergessen sind, mindert kaum ihre Wirkung auf die Betrachter. Aber was ist nun der Unterschied zwischen Irrgarten und Labyrinth? ...

Berichtskopie anfragen

+49 6872 9016250 (Telefon)
+49 6872 90165250 (Fax)
Online-Formular

Neues aus der Autowelt

Hier können Sie immer die neusten Nachrichten aus der Autowelt nachlesen.

EC-Kartenzahlung

Bei uns können Sie immer bequem und sicher mit Ihrer EC-Karte bezahlen.

Unsere Facebookseite

Folgen Sie uns auch auf Facebook. Hier geht es zur Facebook-Seite der KÜS Prüfstelle Bochum.

Unsere Radio Spots

Die Radio Spots Ihrer KÜS Prüfstelle in Bochum können Sie sich hier noch einmal anhören.

Radiospot 1 | Radiospot 2 | Reminder

Service-Rechner

Feinstaubrechner

Hier gehts zum Feinstaubrechner der KÜS. Weiterlesen

KFZ-Steuer-Rechner

Hier gehts zum KFZ-Steuer-Rechner. Weiterlesen

Kombinationsrechner

Hier gehts zum Kombinationsrechner der KÜS. Weiterlesen

Reifenrechner

Hier gehts zum Reifenrechner der KÜS. Weiterlesen
  • 1